Los

KONTAKT:

St. Ansgarii Gemeinde
Schwachhauser Heerstr. 40
28209 Bremen

Tel.: 0421 841391-0
Fax: 0421 841391-10

st.ansgarii@ich-will-keinen-spamkirche-bremen.de

Öffnungszeiten

montags, mittwochs, donnerstags,
9.00 - 13.00 Uhr
dienstags: (nicht in den Schulferien!)
15.00 - 18.00 Uhr
freitags:10.00 - 13.00 Uhr

Pastorin
Ulrike Oetken
Telefon: 0421 / 347 82 94
Durchwahl im Gemeindehaus
Telefon: 0421 / 841391-20
Fax: 0421 / 841391-10
- außer montags -

pastorin.oetken@kirche-bremen.de


Sprechstunde im
Gemeindehaus:

jeden 1. Mittwoch
8.30 - 9.30 Uhr

Kantor
Kai Niko Henke
Telefon: 0421/343435
kantor@ich-will-keinen-spamansgarii.de

Sozialpädagogin
Sabine Gaede
Telefon: 0421/841391-30
gaede@ich-will-keinen-spamkirche-bremen.de

Diakonin
Inga Kießling
Telefon: 0421/84 13 91-31
inga.kiessling@ich-will-keinen-spamkirche-bremen.de

Sprechstunde imGemeindehausjeden 3. Donnerstagvon 15.00 - 16.00 Uhr 

Bankverbindung
Gemeinde St. Ansgarii
Die Sparkasse Bremen

IBAN: DE87290501010001142199

BIC: SBREDE22XXX




 

 

Kindergarten
Kükenkreis

Kükenkreise & Krabbelgruppe

Die Kükenkreise bestehen aus zwei Gruppen mit jeweils 10 Kindern im Alter von zwei bis drei Jahren.


Öffnungszeiten:
Kükenkreis   I
montags, dienstags, donnerstags:  8.30 bis 12:30 Uhr
freitags zusätzlich: 9.00 bis 12.00 Uhr


Kükenkreis II:
montags, dienstags, donnerstags: 8:30 bis 12:30 Uhr
freitags zusätzlich: 9.00 bis 12.00 Uhr


Personal:
Die Kinder werden in jeder Gruppe von einer Erzieherin und einer Zweitkraft liebevoll betreut.

Räumlichkeiten:
Zur Einrichtung gehören zwei Gruppenräume, welche sich im Gemeindehaus der St. Ansgarii-Gemeinde befinden und einem geschlossenen Außengelände, welches sich prima zum Toben auf der Wiese und Bobbycar fahren eignet. Es gibt eine Rutsche und eine Nestschaukel, welche beide eine altersgerechte Größe haben und eine große Sandkiste.


Erfahrungs- und Lernangebote für die Kinder:
Grundsätzlich bieten wir den Kindern alles an, was ihnen Freude und Spaß bereitet und was ihre Entwicklung unterstützt. Dabei orientiert sich unsere pädagogische Arbeit an dem Erfahrungs- und Entwicklungsstand der Kinder.
Ein wichtiger Bestandteil für Kleinkinder ist hierbei die ganzheitliche Förderung durch die Sinnesorgane, um sich selbst und ihre Umwelt wahrzunehmen. Wir setzen dies um zum Beispiel durch kneten, Ball spielen, rascheln im Herbstlaub.

Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit, mit den unterschiedlichsten Materialien wie Papier, Knete, Fingerfarben, Naturmaterialien Erfahrung zu sammeln und somit auch ihre Motorik und Kreativität anzuregen. Durch Sprechen, Singen, Fingerspiele und Bilderbücher fördern wir die Sprachentwicklung der Kinder. Die Freude an der Musik wird durch Singen und Bewegungsspiele unterstützt. Wir führen mit den Kindern jahreszeitliche Projekte durch, wie Laterne-Laufen, Weihnachten, Ostern, aber auch andere Projekte, wie Tiere, Wasser, Körper, Zahlen ...
Mit unserer Arbeit bereiten wir die Kinder auf den Kindergarten vor.    

Pädagogische Ziele:

Das Kind steht als Gesamtpersönlichkeit mit seiner Einzigartigkeit im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Es gilt, Interessen und Bedürfnisse des Kindes zu erkennen. Seine Stärken und Schwächen ernst zu nehmen, und seine eigenen Entwicklungsschritte zu unterstützen und zu begleiten ist uns wichtig.

Elternarbeit:

Damit die Trennung von Zuhause und den Eltern  nicht als zu schwer erlebt wird, ist sein ?sich wohl fühlen? in den Kükenkreisen unser wichtigstes Ziel. Entscheidend jedoch ist die liebevolle Annahme durch die Betreuerin und eine behutsame Eingewöhnung in die Kükenkreise mit Hilfe der Eltern. Deshalb ist uns eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Eltern und Betreuerinnen wichtig. Im Jahr finden mindestens ein Elternabend und ein Entwicklungsstandsgespräch statt. Die täglichen  Tür und Angelgespräche ermöglichen sowohl den Eltern als auch den Betreuerinnen Informationen auszutauschen.
Verschiedene Aktivitäten im Jahresablauf bilden für die Kinder Höhepunkte und sind auch für die Eltern eine prima Gelegenheit, miteinander in Kontakt zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.